Kurszeiten und Kosten

Kurszeiten und Kosten

Raum

Kurszeiten Yoga und Pilates
Montag 18:00 – 19:30 Uhr
.
20:00 – 21:30 Uhr
Fokus: Rücken & Gelenke
(1 freier Platz)
Fokus: Ruhe & Kraft
(4 freie Plätze)
Dienstag 9:00 – 10:15 Uhr
11:00 – 12:30 Uhr
Fokus: Yoga für alle (offen)
Yoga vor der Geburt – Schwangerenyoga (45,00 €/4x)
Donnerstag 18:00 – 19:30 Uhr
.
20:00 – 21:30 Uhr
Fokus: Beckenboden und Balance
(2 freie Plätze)
Fokus: Flow und Abschalten
(4 freie Plätze)
Preisliste (ab 01.09.2017)

Yogakurs (90 Minuten)

1 x wöchentlich 47,- Euro* monatlich
2 x wöchentlich und mehr 75,- Euro* monatlich
5er Karte 75,- Euro
10er Karte 130,- Euro
3er Kennenlernkarte 35,- Euro**
Einzelyoga auf Anfrage

* unbefristeter Vertrag mit 4 Wochen Kündigungsfrist zum Monatsende

** gilt 1x pro Person

Therapiekosten – Ihre finanzielle Investition

Die Kostenübersicht gilt ab 01.04.2017

Vorgespräch, telefonisch (kostenfrei)
Zur Beantwortung allgemeiner Fragen. (Dauer ca. 15 Min)

Beratung: 20,00 €
Wir lernen uns kennen. Sie haben die Möglichkeit, gezielte Fragen zu stellen. Ich stimme meine Beratung zu Therapiemöglichkeiten gezielt auf Sie ab. Sie gehen mit Informationen und Eindrücken nach Hause und können in Ruhe entscheiden. (Dauer: 30 Min.)

Erstaufnahme/Anamnese: 100,00 € – 120,00 €
incl. Besprechung des Behandlungsplanes

Die Folgekosten ergeben sich aus dem Behandlungsplan. Ich rechne nach der GeBüH für Heilpraktiker, dem Hufelandverzeichnis und eigenen Sätzen ab.

Bei Fragen…

Wenn Sie einmal einen vereinbarten Termin absagen müssen, so ist dies bis 18:00 Uhr am Vortag kostenfrei, andernfalls berechne ich Ihnen den Termin mit der eingeplanten Zeitdauer. Ich bitte um Ihr Verständnis.

Kostenübernahme:
Die Kosten werden derzeit i.d.R. nicht von den gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Ausnahmen sind in manchen Fällen möglich, fragen Sie bei Ihrer Krankenkasse nach.

Wenn Sie privat versichert sind oder über eine Heilpraktiker-Zusatzversicherung verfügen, klären Sie die Voraussetzungen einer Kostenübernahme bitte vorab mit ihrer Krankenkasse. Beamte mit Beihilfeanspruch bekommen dann Beihilfe, wenn ihr Hauptversicherer Kosten durch heilpraktische Behandlung teilweise übernimmt.

Steuerliche Absetzbarkeit:
Je nach individueller Situation können die (Rest-)Kosten für die Heilbehandlung durch Heilpraktiker als außergewöhnliche Belastung von der Steuer abgesetzt werden. (§10EStG).